In den ersten Jahren lagen die Spendensummen bei 1000 - 2500 € und konnten jährlich erhöht werden.

Unseren Rekord erreichten wir 2018 mit einem Spendenaufkommen von über 15.000 € ! Mit diesem Geld können wir dann eine gute Sache unterstützen. Ob es die Grundschule in Strande war, das Kindernottelefon, Flutopfer in Dresden, Deutschkurse für eine junge russische Aussiedlerin, für einen Defibrillator für die Wasserwacht oder für die Unterhaltung unserer Strander Senoiren, eine guter Zweck findet sich immer. Und eine schöner Nebeneffekt ist, dass unsere Gemeinde Strande positiv Schlagzeilen macht, weil die Regatta inzwischen zum Medienereignis geworden ist.

 

In 2020 werden wir, wie in den letzten Jahren, wieder den Hospizverein Dänischer Wohld unterstützen, dessen Engagement uns in besonderer Weise immer wieder beeindruckt.

Im Jahre 2001 kamen Mitglieder des FDP-Ortsverbandes Strande auf die tolle Idee, eine Segelregatta auszurichten und dabei Geld für einen guten Zweck zu sammeln.

 

Gesagt - Getan! Das Ergebnis ist die

 

Charity-Regatta um die Blau-Gelbe Kanne in der Strander Bucht

 

Es wird gesegelt, am Abend des ersten Segeltages trifft man sich bei Essen, Musik und Getränken zum "Maritimen Abend", an dem gerne auch Größen aus Politik, Medien, Sport unsere Gäste sind.

Am Folgetag wird wieder gesegelt, am Nachmittag erfolgt dann die Siegerehrung bei Kaffee und Kuchen und die Übergabe der Spenden an den gemeinnützigen Zweck.

Inzwischen ist die Regatta fester Bestandteil des Segelsports vor Strande und wird so gut angenommen, dass die Veranstaltung über die Jahre immer größer wurde.

 

 

Was uns besonders mit Stolz erfüllt: wir wurden für unsere Regatta von der Friedrich-Naumann Stiftung ausgezeichnet.

Die Charity-Regatta wird über Sponsoren finanziert - tolle Menschen, die sich uns, Strande und dem Wunsch zu helfen verbunden fühlen. 

Und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

UNSER ARCHIV

© 2019 Blau-Gelbe Welle e. V.